Zeitlose Klassiker

vorlage_odw_composing_KW44

Jeggings von Navyboot bei SCHILD | Rollkragen von Navyboot bei SCHILDWollmantel von Isabel Marant über my theresaSchuhe von Churchs über my theresa | Tasche von Tom Ford über net a porter Ohrringe von asos | Uhr von Skagen über asos

Ich selber trage so gut wie nie auffällige Muster. Ausser vielleicht Streifen. Ansonsten hab ichs gerne schlicht. Einfach. Unaufgeregt. So sieht dann auch mein Lieblingsherbstoutfit aus.

Auf keinen Fall darf ein kuscheliger Rollkragenpullover fehlen. Modern, extrem bequem und vielseitig zu stylen sind die Jeggings von Navyboot. Meine neuen Lieblingsjeans passen farblich perfekt zum Pullover, denn Ton-in-Ton-Outfits sind sehr elegant und alles andere als langweilig. Sehr schön finde ich die Kombination von grau und camel – ein Wollmantel ist sowieso eines der Must-Haves. Warme Schuhe, grosse Tasche und ein bisschen Schmuck runden den Look perfekt ab.

gepostet von in Allgemein, Fashion, Outfit der Woche, SCHILD 0

Seventies Chic

odw_KW42

Bluse von Hallhuber über SCHILD | Strickjacke von comma über SCHILDJupe von TopshopHut von Asos | Tasche von Chloé über my theresaOverknees von Isabel Marant über my theresa | Ohrringe von Asos

Der Seventies Chic beschäftigte uns bereits im Sommer, doch der Trend scheint noch lange nicht ausgeschöpft. Auch im Winter geht die Zeitreise in die wilden 70er Jahre weiter – mit viel Fransen, Suede, Schlaghosen, Miniröcken und bunten Prints. Die bereits im Sommer zugelegten Trendteile gilt es nun, wintertauglich zu machen.

Der Denim Jupe in A-Linie mit Knopfleiste auf der Vorderseite und aufgesetzten Taschen ist ein absolutes Keypiece. Für die kälteren Tage kombiniere ich dazu schwarze Overknees aus Suede von Isabel Marant. Der Schlapphut ist eine elegante und trendige Variante die Ohren warm zu halten. Über das Outfit trage ich eine kuschelige Wollstrickjacke – sieht toll aus und fühlt sich auch so an. Hätte ich Ohrlöcher, dann würde ich als Highlight Kreolen in Gold tragen. Leider habe ich jedoch nie den Mut aufgebraucht, mir welche machen zu lassen. Ein bisschen Fransen dürfen natürlich ebenfalls nicht fehlen. Da schon einige Keypieces der Seventies im Outfit stecken, möchte ich es nicht übertreiben und  wähle eine rote Chloé Satchel Bag mit einer Quaste am Verschluss. Et voilà – die Zeitreise kann los gehen.

gepostet von in Allgemein, Fashion, Outfit der Woche, SCHILD 0

Die Zeit vergeht im Flug

odw_KW39

Lederjacke von Street One über SCHILD | Shirt von A.P.C. über my theresa | Jeans von Frame Denim über net-a-porter | Cardigan von Acne über my theresa | Shopper von Bottega Veneta über my theresa | Boots von Navyboot | Fedora von Rag & Bone über net-a-porter

Unsere Stilblog-Leserin Christina hat sich ein Outfit der Woche gewünscht mit dem man stylisch und bequem einen Langstreckenflug übersteht. Da ich selber gerne Reise, jedoch das Fliegen nicht gerade mein grösstes Hobby ist, nehme ich mich dem Thema gerne an und beweise euch, dass sich stylisch und bequem nicht ausschliessen.

Da ich in den Ferien natürlich gerne einkaufe, versuche ich mit leichtem Gepäck zu reisen (also mit 15kg verreisen, sodass man noch 8 kg shoppen kann). Das heisst auch, dass ich auf den Flug oftmals die sperrigsten Dinge aus meinem Gepäck anziehe. Sprich, die schweren Bikerboots und den Hut kommt nicht ins Gepäck, sondern auf den Kopf, respektive an die Füsse. Daneben bediene ich mich gerne am Zwiebelschalen-Prinzip. Die Temperaturen können ja bei einem Flug ziemlich variieren: Schweissausbrüche beim Start, kalte Hände in der Luft und erneute Schweissausbrüche beim Landeanflug. Da ist es gut, wenn man schnell eine „Schale“ an- und ausziehen kann. So funktioniert der Look: Streifenshirt, langer Strickcardigan und coole Lederjacke gepaart mit bequeme Jeans und einer grossen Tasche. Auf Gürtel und zu viel Schmuck verzichte ich bewusst – ich will mich ja nicht länger als nötig bei den Autoritäten am Flughafen aufhalten. A propos Autoritäten: Im Zweifelsfall immer schön lächeln, das schadet nie!

 

gepostet von in Allgemein, Fashion, Outfit der Woche, SCHILD 0

Maskulin light

odw_KW33

Blazer von Mango über SCHILD | Anzugshose von Mango über SCHILD | Bluse von Thomas Mason über j.crew | Penny-Loafer von Gant über SCHILD | Tasche von Victoria Beckham über net-a-porter Sonnenbrille von Ray Ban Uhr von Michael Kors über asos 

Das Spiel mit maskulinen Stilelementen ist herrlich spannend. Traut euch die Grenzen zu überwinden und auch mal in der Männerabteilung nach passenden Teilen zu suchen. Die Stärke der Frau wird für keinen Mann mehr zu übersehen sein.

Für den Busines-Alltag wähle ich einen dunklen Hosenanzug in Marine. Der leicht oversized Blazer trage ich zu Anzugshosen in Slim Fit und 7/8-Länge. Der Blick auf die nackten Knöchel setzt den gewünschten weiblichen Akzent. Flache Schuhe angelehnt an Männermodellen wie den Penny-Loafern oder den Brogues sind das Keypiece des maskulinen Outfits. Die Accessoires sind schnörkellos und in dunklen Unifarben. Beim Schmuck greife ich zu einer massiven Uhr in Silber. Dies wirkt besonders modern und sachlich. Der perfekt Abschluss bildet die unisex Sonnenbrille Wayfarer von Ray Ban. Die Männerwelt wird neidisch sein auf unsere Outfits!

Beauty-Tipp: Zum maskulinen Look binde ich meine Haare zu einem strengen Pferdeschwanz im Nacken zusammen.  Mit Make Up und Co. gehe ich sparsam um.

gepostet von in Allgemein, Fashion, Outfit der Woche, SCHILD 0

MAXImaler Spass

odw_KW32

Kleid von Hallhuber bei SCHILD | Hut von j.crew | Ledersandalen von asos | Nagellack chubby cheeks von Essie über douglas Tasche von balenciaga über my Theresa Armband von asos Ohrringe von asos Sonnenbrille le Specs über net-a-porter

Die Temperaturen werden auch diese Woche wieder Rekorde brechen. Für maximalen Spass trotz Hitze sorgen Maxikleider: Sie sind Lässig, modern und extrem angesagt.

Zum gestreiften Kleid passen Chucks ausgezeichnet, aber da meine Füsse ab 30°Grad gerne etwas Luft haben, entscheide ich mich für offene Sandalen. Der Schmuck und die kleine Umhängetasche in sommerlichen Farben sorgen sofort für gute Laune. Als zusätzliches Highlight lackiere ich die Nägel in einem Coral-Ton – das schaut super aus zu gebräunter Haut. Der klassischen Panama-Hut und die Sonnenbrille runden das Outfit perfekt ab. So bin ich perfekt gewappnet für die heissen Tage.

gepostet von in Allgemein, Fashion, Outfit der Woche, SCHILD 2